Aufarbeiten einer Recamieré

Recamiere

das Möbelstück unaufgearbeitet beim Kunden …

Recamiere

Die alte Polsterung mit Gurtung …

Recamiere

die Stoffe werden abgeschlagen, oftmals sind mehrere Lagen Stoff aufeinander
bezogen, was zwar Kosten spart, aber fachlich völlig inakzeptabel ist und
in meinem Betrieb nicht praktiziert wird …

Recamiere

Die alten Sprungfedern werden ausgebaut …

Recamiere

Der Stoff und die Polsterung werden entfernt …

Recamiere

Anschließend wird das Gestell verleimt …

Recamiere

Manchmal findet man das Herstellungsdatum des Erstbezuges auf dem Gestell …

Recamiere

Das Gestell wird neu gegurtet …

Recamiere

Ein Federkern wird eingebaut …

Recamiere

Ecken und Aussparungen sind kein Problem und werden nach Schablone gefertigt …

Recamiere

Die neue Polsterung entsteht …

Recamiere

Schablonen für den Rücken werden angepasst …

Recamiere

Das Möbelstück wird in Weißpolster gearbeitet …

Recamiere

Der Chef beim passgenauen Nähen des Bezuges – hier ein Seidendamast …

Recamiere

Der Bezug wird aufgezogen …

Recamiere

Das fertig restaurierte Möbelstück zurück beim Kunden mit kleinem Kopfkissen …